Kopfsalat

Der Kopfsalat, auch grüner Salat genannt, Ist mit Abstand der am meisten verwendete Salat. Mittlerweile gibt es ihn auch in einer rötlichen Version.Die grünen oder rötlichen Blätter sind sehr druckempfindlich, und sollten nicht geschnitten, sondern nur gezupft werden. Im Salatkopf inneren befinden sich die gelblich-grünen Herzblätter. Ein fester Kopf sieht man nur bei den Freilandsalaten, die von Mai bis Oktober verfügbar sind.

Geschmack/Verwendung: Der Kopfsalat ist mild und hat relativ wenig Eigengeschmack, und ist deshalb ein idealer Begleiter zu kräftigeren Salatsorten.Er schmeckt besonders gut mit Dressings aus Joghurt und Zitrone, oder auch mit einer Kräutervinaigrette.

Besonderes: Nicht nur das zarte Salatherz verwenden, da die kräftig grünen Blätter am meisten Vitamin- und Mineralstoffgehalt aufweisen. Der Kopfsalat ist sehr energiearm, da er zu 95 % aus Wasser besteht.